Wann wirds mal endlich....

bissel heller und wärmer? Regen, Regen, nix als Regen, wenigstens düftelt es dann draußen nicht, oh Wunder, man kann bei angeklappten Fenster schlafen. Wenn man nicht gerade erkältet wäre und einem der Rachen schmerzt dann könnte man es sogar genießen. Aber ne. Also falls es Euch auch so geht wie mir, dann hilft Euch vielleicht auch eine schöne Tasse Salbeitee, der gar nicht so hässlich schmeckt wie man denkt. Freilich wenn man Salbeibonbons gar nicht mag und nur den Geschmack kennt, wird man sich bestimmt sperren, aber wie immer gillt: Versuch mach kluch - nich wahr. Mit ein bissel Kamille noch zusätzlich im Tee wirkt das Gebräu noch viel besser gegen Husten und Heiserkeit, 1 -3 Tassen pro Tag darf man schon. Nur wer stillt oder schwanger ist sollte auf den Salbei verzichten.

Wirkung von Salbei: beruhigend, entzündungswiedrig = wirksam gegen Bakterien, tut der Verdauung gut, hilft gegen Schwitzen und Akne, bei Stress und Angst, selbst bei Durchfall und Blähungen ist er hilfreich. Dann hilft er noch gegen Zahnfleischprobleme, das Kauen eines Blattes pro Tag macht die Zähne weis - Tee trinken, dann Blatt kauen :-). Die heilige Hildegard wusste ihn darüber hinaus auch als Mittel gegen üblen Atem. Und da der Salbei eine so uralte Heilpflanze ist findet er sich in der Mythologie ein. Es ist ein sog. Verschreikraut, d.h. er soll vor Verhexung schützen, er ist es auch nach der christl. Überlieferung, der Maria und Joseph vor Herodes verbarg.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.