Donnerstag, Dezember 29, 2011

Abendbrot bei Oma - Bohnensalat

Wenn ich früher bei Oma war, dann fragte sie abends nach der vielen Arbeit immer, auf was man Appetit hatte: "Bohnensalat und Pilze bitte :-)". Da wandte sich Oma lächelnd um und brachte aus dem Keller zwei Gläser.

Ein Glas gemischte Pilze - natürlich selbst gesammelt und eingeweckt - abtropfen lassen und in der Zwischenzeit eine kleine Zwiebel würfeln und mit etwas Butter und ein wenig Knoblauch andünsten. Die Pilze dazu geben, salzen und pfeffern und die Flüssigkeit gehörig einreduzieren lassen. Etwas anbrutzeln lassen und 1 -2 Eier darüber schlagen und dann bloß nicht doll rühren - da gab es eine Kopfnuss. Langsam und vorsichtig umwenden, dass man noch gelb und weiß unterscheiden kann. Stocken lassen und mit gehackter Petersilie bestreut mit einer Scheibe Schwarzbrot (mit Butter bestrichen und gesalzen) zum Bohnensalat genießen. Bohnensalat ist ganz leicht: die eingeweckten Bohnen in eine Schüssel schütten, eine kleine Zwiebel würfeln, salzen und pfeffern, 1/2 TL Sonnenblumenöl, durchziehen lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.