Der Regenwurm: der wahre Alchemist

Was wäre der Boden ohne seine meist vor uns verborgenen Bewohner? Richtig: tot. Es ist schon eine
Welt für sich, da unten in der Dunkelheit, eine, die wir kaum verstehen. Wen wir ab und an erblicken ist etwa der Regenwurm, der mit dem Regen an die Oberfläche kommt und dort sehr oft unbarmherzig von der Sonne gegrillt wird. Sein Aufenthalt im Licht ist kurz, er flüchtet sofort zurück. Wenig wissen wir über ihn – zu wenig. Wie lebt er? Was frisst er alles? Wie pflanzt er sich fort? Und warum ist er so elementar wichtig für uns, die wir unsere Nahrungsmittel auf der Erde anbauen, in der er lebt? Welche Feinde hat er? Welche Arten gibt es? Welche Rolle spielt er in der Heilkunde und direkt oder indirekt (Umweg über Nutztiere) für die menschliche Ernährung?

Die Autorin räumt mit Legenden auf, nennt erstaunliche Fakten und gibt wertvolles Wissen zum Besten, das jeder, der isst, intus haben sollte. Dann würden viele den Wurm bestimmt nicht nur mit einem angeekelten „Igitt“ quittieren, sondern ihn retten, wenn er vor lauter bebauter Landschaft nicht schnell genug zurück in die Erde kommt. Lesen und staunen – die kleinen, oft übersehenen Wunderwürmer offenbaren sich bei näherer Betrachtung als etwas wahrhaft Großes.

Der Buchtitel könnte es treffender kaum sagen: Der wahre Alchemist sitzt nicht im Labor – er kriecht unter unseren Füßen.

Corinna Lichtfelder-Schlegel
Brigid-Verlag
87 Seiten
ISBN: 978-3-867332-63-7
€ 16,80

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.