Samstag, März 14, 2015

Ich hätt so gerne Frühling

Heidi Thaler


Ich hätt so gerne Frühling
Ein kleines bisschen bloß
Einen sanften Hauch nach Erde
Aus Gaias fruchtbar´Schoß.


Ich hätt so gern den Klang vom Frühling
Einen frischen, reinen Schall,
In Wald und Feld und Fluren
Den Gesang der Vögel Wiederhall.

Ich hätt so gern die Luft vom Frühling
So lau, lebendig, nach wachsen neu,
des Morgens schon bis in den Abend
nach frischem Grün in Vorjahrsheu.

Ich hätt so gerne das Licht vom Frühling
Sanft und mild, doch kräftger Schein,
der belebt und schenket Hoffnung,
Winters Kräfte werden klein.

Ich hätt so gerne wonnig Frühling
Nach des Winters kalter Pracht.
Wieder länger sind die Tage,
wieder wärmer wird die Nacht.

Ich hätt so gerne endlich Frühling
Von dem der Bach im Eise singt.
Auf das das Lied vom Frühling
In allen Herzen froh erklingt.

Euch allen einen wunderbaren Frühling!