Samstag, Februar 07, 2015

Brennnessel – Urtica dioica (große BN) Urtica urens (kleine BN)

Volksnamen: Donnernessel, Hanfnessel, Haarnessel 

Beschreibung:

  • 60 -150 cm hoch, 
  • Blätter gegenständig, gesägt, spitz zulaufend, winterhart,
  • es gibt männliche und weibliche Pflanzen, das ist selten im Pflanzenreich, man unterscheidet sie an den Blüten, 
  • Blütezeit Mai bis Herbst.
  • Wächst fast überall, z. B. entlang von Zäunen, Wegrändern, Schuttplätzen, Bachläufen, 
  • Zeigerpflanze, viele Exemplare an einem Ort = stickstoffreicher Boden. 
  • Tipp: Beim Pflücken ganz unten am Stängel anfassen. 
Sammelgut: 
  • junge Blätter im Frühjahr und Wurzelstöcke im Herbst 
Inhaltsstoffe
  • Flavonoide, Mineralsalze, Kieselsäure, Phytosterine, Cumarine (Wurzel), Carotinoide 
Wirkung: 

  • auflösend, harntreibend, durchblutungsfördernd, blutstillend, regt die Galle an, stärkend, mildert Diabetes, 

Anwendung:


Aufguss / Absud: 
  • 60 Gramm Blätter auf 1 l Wasser, Dos: 3 - 4 Tassen auf den Tag verteilt 
Brennesselsirup
  • 70g frischen Presssaft mit der gleichen Menge Zucker mischen und sirupartig einkochen. In Verbindung mit anderen Frühlingskräutern Geschmacksabwandlung. Im Sommer dann in Sprudelwasser geben 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.