Kohlroulade klassisch in der Pfanne

So, noch mal die Kohlrouladen, diesmal in der Pfanne. Dank des monströs großen Krautkopfs konnte ich das parallel machen und eine Ladung einfrieren. Für 4 Personen brauchst du:

  • 1 großen Weißkohl, von dem Rest Rohkost oder Kraut machen.
  • 1 altbackene Semmel
  • 1 Zwiebel,
  • etwas Kümmel,
  • Petersilie frisch gehackt,
  • 500 g Hackfleisch, ich nehme nur Schwein, dass schmeckt uns besser.
  • 1 TL Senf, frisch gemahlener Pfeffer, Salz
  • 1 Eigelb
Für Kohlrouladen benötigst du die großen Blätter, die sind aber sehr störrisch. Omas Methode war folgende:


  • Strunk unten großzügig herausschneiden. Äußere beschädigte Blätter entfernen. 
  • Den Kohlkopf einen großen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen, leise simmern und darin etwas ruhen lassen. Die äußeren Blätter verändern ihre Farbe, werden glasig. Diese dann entfernen, bei Seite legen, Prozedur wiederholen. Solange, bis du genügend Blätter beisammen hast. Durch das schichtige Ablösen der Blätter gart der Kopf nur oberflächlich und du kannst das restliche Kraut anders verwenden. Der Kohlkopf bleibt die ganze Zeit im leise kochenden Wasser. 
  • Restlichen Kohlkopf bei Seite legen und die abgelösten Kohlblätter ggf. noch mal in das Wasser geben, dass sie richtig glasig und labberig sind. 
  • Den harten Mittelstrunk kannst du keilförmig herausschneiden. Jetzt musst du die Blätter auslegen und dann füllen.

Die Fülle:


  • Dafür das Brötchen in kaltem Milch 10 Minuten einweichen, dann aus ausdrücken, in die Schüssel geben. 
  • Mit der fein gehackten Zwiebel, dem zerstoßenen Kümmel,  Senf, Salz, Pfeffer, Eigelb und der Petersilie vermischen und mit dem Hackfleisch verkneten. 
  • Füllung auf ein Kohlblatt geben, die Seiten einschlagen und zu einer Kohlroulade aufrollen. 
  • Mit Zahnstochern feststecken. Du kannst auch Küchengarn nehmen, ich nehme Zahnstocher aus Holz.

Brutzeln:


  • In einer schweren Pfanne 2 EL Schweineschmalz auslassen und die Kohlrouladen hineingeben, von allen Seiten richtig schon anbraten.
  • Nun das Kochwasser vom Kohlkopf vorsichtig dazu gießen und die Rouladen zugedeckt 35 Minuten schmoren. 
  • Die Milch von der Semmel mit etwas Stärkemehl verquirlen und die Soße ein wenig damit binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit Kartoffeln servieren


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.