Sonntag, Mai 25, 2014

Knusperdünner Knapperspaß - Buchbesprechung

Man kann so ziemlich alles selber machen, wenn man nur will und etwas Zeit hat. In Anbetracht der Skandale rund um die zweifelhaften Rezepturen fertiger Erzeugnisse sollte man das sogar. Das Chips, Flips uns Co nicht gesund sind, weiß inzwischen jeder. Dennoch wird die Hand magisch von einer offenen Tüte angezogen, genau so lange bis sie leer ist. Deutliches Grummeln im Magen und Unwohlsein, dazu das schlechte Gewissen sind die offensichtlichsten Nebenwirkungen. Mit einer Portion Experimentierfreude geht das auch im eigenen Ofen, ohne Fritteuse, mit etwas Öl bestrichen und zart gewürzt. Das war die Grundidee von Solveig Darrigo-Dartinet. Doch das kleine, hübsch arrangierte Buch hat noch viel mehr zu bieten und damit auch dem eigenen Gaumen: Chips herzhaft oder süß, mit würzigen oder zarten Dips in manchmal gewagten Kombinationen. Chips zu Gemüsesuppen als knusprige Beilage, solche die als Ersatzlöffel zum Verspeisen leckerer Cremes den Weg zu neuen Genüssen ebnen. Oder auch solche, die als besondere Zutat Extravaganz in die Speise zaubern, oder jene, die die zurzeit so angesagten Smoothies überraschend vielseitiger machen. Zu den Chips gehören alte Bekannte wie Apfelringe genauso wie hauchdünn gebackene Plätzchen. Die wunderschön arrangierten Fotos zu jedem Rezept gefallen. Ich finde das Buch einfach zauberhaft, das was ich bisher probierte schmeckt lecker. Wer etwas Besonderes sucht zum Verschenken,  zusammen mit einer Tüte selbstgemachten Köstlichkeiten:  Schaut hinein! Das ist es!


Gebunden, 72 Seiten von Bassermann Inspiration (21. April 2014)
ISBN-13: 978-3572081202
Abmessung: 23 x 22,8 x 1,2 cm



Biografische Anmerkung zu den Verfassern


Solveig Darrigo-Dartinet ist Ernährungsberaterin und Autorin zahlreicher Kochbücher. Sie schreibt Artikel für eine Bio-Zeitschrift und berät Hotelgastronomen. Natürlich isst sie ausgesprochen gerne (wenn es gut ist), probiert daher auch mit Vorliebe Neues aus und sie liebt es, Rezepte für ihre Familie zu erfinden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.