Landis 5 Saatenbrot ohne Sauerteig

Brot, das macht mein  Bäcker, und der macht das gut. 

Aber wenn Zeit ist mache ich das nun selber. Teig kneten entspannt ;-) hab ich so für mich entdeckt. Und nachdem die Supraspinatus ausgeheilt ist  geht das auch wieder.


Hier mein Rezept:

  • 800 g Weizenkörner – mahlen zu Vollkornmehl
  • 100 g Roggenkörner ebenfalls mahlen zu Vollkornmehl

Die Mehle  in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung machen. Da hinein
  • 20 g Bierhefe aus der Brauerei (oder 1 Würfel frische Hefe)geben.
  • 300 g warmes Wasser abmessen. 
Einige Esslöffeln abnehmen, zu der Hefe in die Schüssel geben und mit etwas Mehl vermischen. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Zu dem restlichen Wasser
  • 2 EL Apfelessig geben und
  • 500 g Malzbier.  
Das Essig-Malzbier-Wasser in die Schüssel geben mit dem Hefeansatz und dem Mehl vermischen. Dabei gut 
  • 20 g (Rauch)Salz mit 
  • 1 El getrocknete Kräuter der Provence  und 
  • 4 Pimentkörnern im Mörser pulvern, hinzufügen, erneut gehen lassen..
  • 40 g Buchweizen schroten,
  • 80 g Hafer schroten
  • 40 g Dinkel ebenfalls schroten, außerdem
  • 1 El getrocknete Kräuter der Provence  
mit dem Ansatz in der Schüssel gut verkneten. 


  

Nun in eine Form geben, in den Backofen stellen zusammen mit einer Schüssel Wasser.  Den Backofen auf 200 Grad erwärmen, dann zurückstellen auf 175,  das Brot durchbacken. 

Klopfprobe! 

Bei mir hat das 40 min gedauert. Nach dem Backen aus der Form stürzen, mit Wasser einsprühen und mit einem Geschirrtuch abgedeckt auskühlen lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.