Freitag, Januar 24, 2014

Böhmische Küche: Über 200 Rezepte!

Die Böhmischen Genüsse lernt man irgendwann kennen und bestimmt auch schätzen. Dabei waren die Köchinnen aus dem Böhmischen  um die Jahrhundertwende begehrt, ihre Kochkunst weit über die Grenzen der österreichischen Monarchie gerühmt. Geradezu Mode wurde es, eine Böhmerin zum Kochen angestellt zu haben und das war nicht gerade billig. Herzhaft kochten sie, mit Kreativität, fein und sättigend, dabei beeinflussten sich die österreichische, deutsche und böhmische Küche gegenseitig.  Die Rezepte hatten die Frauen im Kopf, die legendäre M. D. Rettigova  schrieb das erste Buch, dass schnell bekannt wurde und zum Klassiker avancierte. Wer auf der Suche ist nach kräftiger Hausmannskost, mit einem Schuss Raffinesse abgeschmeckt, der ist in Böhmen genau richtig und mit diesem Buch gut beraten. Die Rezepte sind einfach nach zu kochen, Schritt für Schritt erklärt. Sehr schön auch der geschichtliche Abriss, die das Buch zu einem Lesekochbuch machen, interessant und aufschlussreich.  Backobsttorte, Buchteln, Kolatschen, Milchsuppe, Graupensuppe, Hase in Rahmsauce, Knödel in allen Variationen, Knoblauchsuppe, Rouladen oder mährischer  Gulasch, , Manche Gerichte vergisst man nie, genau die, die man als Kind immerzu gegessen hat. Wohlbekannte Düfte erschnüffelt das Näschen, wenn man in Böhmen gastiert, der Heimat meiner Großmama.  Heimisch fühlt man sich gut aufgehoben, satt und rund das Bäuchlein nach einem herzhaften Male. Nach dem Buch gelingt das auch selbstgekocht in der eigenen Küche.

Böhmische Küche: Über 200 Rezepte! - StockerVerlag
Gerd Wolfgang Sievers und Sassi Z. Horinek 
175 Seiten
Stocker Verlag; Auflage: 1., Auflage (21. Oktober 2013)
ISBN-13: 978-3702014230

***

Die Autoren:
Gerd Wolfgang Sievers, gelernter Koch und studierter Publizist, hat im Leopold Stocker Verlag bereits vielbeachtete Kochbücher veröffentlicht (z. B. Schnelle Küche für Genießer, Ausseerland-Kochbuch, Apfelland-Kochbuch, Fleisch einkochen, Kaiserliche Küche). Sein „Genussland Österreich“ wurde mit dem World Cookbook Award als „weltbestes Kochbuch“ ausgezeichnet. G. W. Sievers arbeitet in Wien, im Burgenland und in Italien (Friaul). 

Sassi Z. Horinek, geb. in Mähren (CZ) absolvierte die Hotelfachschule und lebt seit fast 20 Jahren in Kittsee. Sie hat eine Cateringfirma und verwöhnt ihre Gäste mit ihrer „innovativen Monarchieküche“. Fernsehköchin im slowakischen Fernsehen, entwickelt Rezepte für diverse slowakische Zeitschriften, Jurorin bei diversen Foodfestivals.
(Quelle:http://www.stocker-verlag.com/)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.