Mittwoch, Oktober 02, 2013

Das große österreichische Tortenbuch: Rezepte mit Tradition - Buchbesprechung

Backen hat Tradition, der Stolz jeder Hausfrau sind die Torten, die zu besonderen Festtagen auf die Tafel kommen. Heimlich wird dann schon mal auf die Backwerke der Nachbarin geschielt, nicht jede (r) gibt Rezepte freizügig her. Gut, dass es vom Stocker Verlag ein Tortenbuch gibt, dass mehr ist als nur ein Buch für die "alltäglichen" Festkuchen. Den Anfang machen die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten und so beliebten historischen Torten wie die Linzer Torte, die schon ewig in Österreich gebacken wird. Oder die ungarische Dobostorte, die der Konditormeister József Dobos in der Absicht kreiert haben soll, eine Torte zu schaffen, die auch ohne Kühlung ein bisschen länger hielt als gewöhnlich. Natürlich fehlen die Schokoladentorten nicht, auch die Mozarttorte und natürlich die Torte überhaupt: die Sachertorte findet sich im Reigen ein. Kastanien- und Mohntorte, Charlotte oder Nusstorte, alle sind sie hier versammelt. Und dann folgen die Rezepte der Hausfrauen, allesamt fantasievolle Kunstwerke, die Gaumenfreuden versprechen. Die Topfentorte mit Weinsauce - war die lecker :-). Oder die Brottorte, für zwischendurch, wenn die Familie mal wieder unverhofft vor der Türe steht. Auch eine Kürbistorte habe ich hier gefunden, mit Karotten, die Kombination ist sehr apart. Und schließlich gelangt man zu den Cremtorten, die Rezepte überraschen auch hier mit gängigen Zutaten, was sich bei den Obsttorten fortsetzt. Dennoch sind alle Rezepte voller Raffinesse, oft mit einem Hauch Extravaganz. Bunt gemischt und richtig lecker geht es weiter mit den glasierten Torten, die mit oder ohne Füllung auskommen und liebevoll dekoriert werden. Noch eins drauf in Punkto Kreativität setzt das Kapitel für die ganz besonderen Gelegenheiten: hier kommen u. a. Motivtorten vor, die bestimmt viele a´s und o´s ernten. Eine Torte wie eine Kerze ist dabei und eine wie eine Eisscholle, belagert von Marzipanpinguinen. Oder eine Prinzessinentorte, wirklich wunderschön. Damit auch Motivtorten gelingen, gibt es eine Anleitung zur Herstellung von Fondant, mit dem man Kuchen überziehen kann, aus dem sich vielfältige Dekorationen zaubern lassen. Torten backen ist eine Kunst, es dauert seine Zeit. Wenn nun bald wieder Weihnachten ist gibt es bei uns die Weihnachtstorte mit Mascarponecreme und Marzipanüberzug, die schon auf den Foto äußerst appetitlich anmutet. Überhaupt hat man die vielen Rezepte mit Fotos versehen, die richtig Lust aufs Backen machen.


Wichtig: für alle Nichtösterreicher gibt es gleich nach dem Vorwort die Erklärung der österreichischen Ausdrücke und deren deutsche Entsprechung.
ISBN 978-3-7020-1114-7

DAS GROSSE ÖSTERREICHISCHE TORTENBUCH
Rezepte mit Tradition
Gekonnt zubereiten • Festlich genießen
2. Auflage, 160 Seiten, ca. 180 Farbfotos, Großformat, Hardcover

Preis: € 17,90

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.