Sonntag, Februar 24, 2013

Film: Rotwild Teil 1: Hirschbunft in den Bergen

Ich habe noch nie einen Hirsch röhren gehört, zumindest habe ich es nicht als Solches wahrgenommen. Nun aber, nachdem ich den Film Rotwild Teil 1: Hirschbunft in den Bergen von Klaus Illitsch gesehen haben, weiß ich, was ich da hörte, aber nie sah. Dank dem "Filmfuchs" konnten wir diese majestätischen Tiere beim Werben in der Freiheit der Berge bewundern. Mit grandiosen Naturaufnahmen in den niederen Tauern, genauer im Sölkpassgebiet (1788m ü. M.) ist Klaus Illitsch ein Film gelungen, der uns sehr begeistert. Man spürt die tiefe Verbundenheit zur Heimat, die Begeisterung für Flora und Fauna, den Respekt vor der Natur. Untermalt mit passender Musik kann man die Wildheit und Unberührtheit der Berge und ihrer Bewohner genießen, erfährt alles Wissenswerte zu den gezeigten Tieren. Selbst die dort wachsenden Pflanzen werden benannt, zu einigen Besonderheiten erklärt. Da dies ein Lehrfilm für Jäger ist, lernt der Laie auch etwas Jägerlatein, diese stört keineswegs, sondern bereichert.  Die Paarung ist respektvoll in Szene gesetzt, dass  man dabei "nichts findet". Der Film ist einfach wunderschön, genauso schön, wie unsere Erde. Hoffen wir, dass es noch lange so bleibt.  

                                                                       ***

In einem weiteren Film vom "Filmfuchs" rund um das Balzverhalten des Birkwildes wird in wunderbaren Bildern die atemberaubende Schönheit des Hochgebirges eingefangen. Wir begleiten die Tiere durch ihre Balzzeit, erfahren von ihren Anpassungsmöglichkeiten an die wirklich mehr als rauen Bedingungen ihres Lebensraumes. Auch dieser Film ist ein Lehrfilm für Jäger, da er mit der Erlegung der "braven Hahnes" endet, ist er für zu kleine Kinder nicht geeignet, denn mit diesem Film entwickelt man wirklich Bewunderung für diese prachtvollen Tiere. Beide Filme eröffneten mir einen völlig neuen Blickwinkel auf die Tierwelt ein Stück von meiner Haustür entfernt. Vielen Dank für zwei so wunderbare Filme




DVD.PAL, 45 min. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit unter Der Filmfuchs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.