Samstag, Oktober 27, 2012

Die russische Kräuter-Heilkunde

Es gibt ein neues Kräuterbuch, dass Heilkräuter mal aus einer ganz anderen Ecke betrachtet und anwendet: aus der osteuropäischen, russischen Sicht. Eine liebe Freundin stammt aus der Ukraine und der Austausch über Heilpflanzenanwendungen in diesem Landstrich machte mich neugierig. Der Zufall führte mich zu dem Buch von Vadim Tschenze, der aus einer russischen Familie stammt. Hier gab es die Großmama Baba Walja, die das Wissen um die Heilkraft der an Ihren Enkel weitergab. Fast ist es so, als höre man die Oma reden, wenn man das Buch liest. Im leichten Plauderton geschrieben werden die wichtigsten angewendeten Pflanzen mit deutschen, lateinischem und den volkstümlichen Namen alphabetisch nacheinander abgehandelt. Zu jedem Kraut werden die Anwendungsgebiete, die die Volksmedizin kennt genant, dazu noch einige andere interessante Angaben und die Rezepturen dazu. Der Text ist sehr allgemein gehalten, keine Wissenschaft sondern die pure Lebenserfahrung sprechen aus dem Buch. Für Menschen, die Kräuter als Lebewesen sehen und ihre Kraft zur Gesundung nutzen ist das Buch gut geeignet. Es hält sich nicht mit langen Erklärungen auf. Man könnte einfach loslegen. Leider gibt es keine Bilder, so dass man noch ein Bestimmungsbuch braucht oder aber die Sachen in der Apotheke holen geht. Es sind einige Rezepte enthalten, wo ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen kann: z. B: soll man den Aloesaft einfrieren und bei Hämorrhoiden in Form gebracht den After einführen und 5 Minuten da lassen. Oder wussten Sie, dass die Blätter der Rosskastanie als Tee nach einem Infarkt helfen? Und von der Kartoffelmütze bei Spannungskopfschmerz und Migräne habe ich auch noch nie gehört. So geht das quer durch das ganze Buch. Neben den klassischen Heilpflanzen findet man auch Bertram, Galgant und Ginseng, aber auch den Affenbrotbaum, Bananen, Datteln, Echinacea um nur einige zu nennen. Das 240 Seiten starke Buch überrascht mit Kuriositäten und völlig anderen Anwendungsmöglichkeiten als die mir bekannten. Das Buch beschließen einige Erfahrungsberichte, es ist auf jeden Fall sehr lesenswert und als (Weihnachts)-Geschenk mit einem Gutschein für Kräuter vom Fachmann kommt es bestimmt gut an.

Hardcover: 240 Seiten
Verlag: Aquamarin; Auflage: 1. (10. September 2012)
Sprache: Deutsch, ISBN-13: 978-3894276102
Größe und/oder Gewicht: 25 x 17,8 x 2,4 cm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.