Donnerstag, Januar 05, 2012

„Ist bis Dreikönig kein Winter, folgt keiner dahinter.“

Na, da bin ich mal gespannt, denn dass was wir bis dato hatten - hm - kann man es als Winter bezeichnen? Und steht auch schon K (C)+M+B 2012 über dem Hauseingang? Der Volksmund nennt es "Kaspar, Melchior und Baltashar"- die heiligen 3 Könige und in kirchlichen Kreisen bedeutet es  "Christ + Mansionem + Benedicat", "Christ schützt dieses Haus".  Wenn nicht dann machen Sie es doch selbst :-) so wie unsere Ahnenfrauen, wobei hier aus den Herren plötzlich Damen werden. Im Mittelalter lauteten die Namen: Katharina  + Margarethe  + Barbara. Das sollen 3 Heilerinnen gewesen sein und gleichzeitig Repräsentantinnen der "Urmutter" (auch Frau Holle, Holla oder Percht). Und geht man noch weiter zurück dann heißen die Damen: Anbeth + Wilbeth + Borbeth und sind zusammen die "drei Bethen": Die Bedeutung der Namen sind Ambeth (Margarethe) ist die Leben gebärende Mutter - in weiß gekleidet, Wilbeth (Katharina) bestimmt das Schicksal, symbolisiert den Lebenslauf - in rot gekleidet, schließlich Borbeth (Barbara), sie zerschneidet den Lebensfaden und trägt schwarz. Unsere Ahnen baten also um den Schutz der Stellvertreterinnen und der "Großen Mutter" im gesamten Lebenszyklus von der Wiege bis zur Bahre. Uns allen ein gutes Jahr.


So von wegen keinen Winter: bei uns ist alles weiß, es stürmt und schneit :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.