So - und nun noch selber machen

Die Idee ist nicht von mir und auch (noch) nicht getestet. Die so klugen Ägypterinnen benutzen schon Schwämme während der Periode. Sie trocknen die Scheidenschleimhäute nicht aus, sind somit schonend zu Weib und Natur. Aus einem sehr feinporigem Naturschwamm (nicht gebleicht) werden passende Stücke in Walnußgröße geschnitten. Diese Stücke sollen wie Tampons benutzt werden. Einfach in Wasser waschen, ausdrücken und einem Tampon gleich einführen. Wenn der Schwamm voll ist, auswaschen und wieder verwenden . Zur Desinfektion den Schwamm in Essigwasser (1:2) für 12 Stunden baden lassen, oder in Alc einlegen. Nicht auskochen, da geht das Teil kaputt. An einem sauberen Ort lufttrocknen lassen und eben bis zum nächsten Einsatz aufheben in einem Tontöpfchen oder ähnliches, damit Luft heran kommt. Man kann die Teile auch im Web bestellen, einfach mal "Menstruationsschwämmchen oder MeLuna" in die Suchmaschine der Wahl eingeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.