Montag, Oktober 17, 2011

Senf - selber machen.

Zu Hause Senf zu machen ist gar nicht so schwer.


  1. Zuerst wird der Senfsamen in einer geeigneten Mühle gemahlen oder man verwendet fertiges Senfmehl, wobei das Erstere aromatischer ist. Beim Mahlen darauf achten, dass das Mahlgut nicht überhitzt.
  2. Dann werden die sorgfältig abgewogenen Gewürze und Flüssigkeiten hinzugefügt.
  3. Nun wird lang und geduldig gerührt und dem Senf anschließend eine Standzeit von 4 - 6 Stunden gegönnt. 
  4. Jetzt prüfen wir ob die Konsistenz stimmt. 
  5. In saubere Gläser füllen und fest verschließen
  6. Den Senf kühl und dunkel gelagert ca. 4 Wochen reifen lassen.
Grundrezept Tafelsenf (Quelle "Alles selbst gemacht - Heidi Thaler)

40 g dunkles Senfmehl, 
25 g Rohrzucker, 
je 1 Messerspitze Zimt, Nelkenpulver und Kardamom, 
60 g gelbes Senfmehl mit 
65 ml Obstessig vermischen. 

Der Senf wird nach einiger Zeit dick, dann nochmal etwas Essig zugießen, bis der Senf die gewünschte Konsistenz hat. Eine gute Prise Schabzigerkleepulver anstelle vom Zimt schmeckt auch sehr gut. Frischer Senf ist sehr scharf, die Schärfe baut sich mit der Zeit wieder ab. Er rundet sich mit der Zeit im Geschmack und schmeckt richtig lecker. 

Ein ganzes Kapitel über Senfherstellung zu Hause finden Sie hier zum Download: Senfherstellung aus "Alles selbst gemacht"

Online lesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.